Die weiteren Elemente

Sandterrassen

Die Sandterrassen

Die Sandterrassen greifen das Gefälle des Hangs auf und dienen als Sandkasten für die Kinder.  Eingerahmt durch große Steine oder Holzstämme animieren sie die Kinder zum Herunterhüpfen und Hochklettern.


Die Spielterrassen

Direkt an den beiden bestehenden Schuppen laden die neuen Spielterrassen nicht nur zum Sitzen auf den Treppen und Stufen ein. Hier kann auch mit Baumaterialien, Kisten und anderen Gegenständen gebaut und repariert werden.


Das Netz und die Seile

Das Kletternetz vom alten Spielplatz wurde bisher nicht so intensiv genutzt, weil es waagerecht zum Boden montiert ist. Durch eine neue, schräge Montage und die Einbindung in die neu entstehenden Bewegungsrichtungen wird es – zusammen mit zahlreichen neuen verbauten Seilen – eine neue Bestimmung bekommen und stärker von den Kindern ins Spiel einbezogen werden.


Die Spielwiese

Auf der alten Spielwiese wird ein strapazierfähiger Sport- und Spielrasen die Kinder insbesondere zu Ballspielen neu anregen. Das in den vergangenen Jahren stark in Mitleidenschaft gezogene Gelände wird dazu eingeebnet und ist damit ideal geeignet für das nächste Fußballspiel.


Die Kullerwiese

Ganz aufgeben wollen wir das Gefälle in unserem Gelände natürlich nicht – denn das Hoch- und Herunterlaufen eines stark abfallenden Hangs fördert die Motorik und den Gleichgewichtssinn der Kinder in ganz besonderem Maße. Und außerdem lädt eine solche “Kullerwiese” genau zu dem ein, was ihr den Namen gibt: Nach Herzenslust den Hang herunter zu kullern…


Die Kletterfelsen

Unmittelbar am Aufgang zum Kindergarten laden neu angelegte Felsen die Kinder zum Hoch- und Herunterklettern an. Steinblumen und vielleicht weitere, stark duftende Pflanzen unterstreichen den naturnahen Charakter des neuen Spielplatzes – und bieten Schnecken und Insekten einen Unterschlupf, so dass unsere Kinder die Tiere ideal beobachten können.


Die Vogelnestschaukel

Die Vogelnestschaukel ist und bleibt ein Highlight auf jedem Kinderspielplatz. Der Sicherheitsbereich um die Schaukel wird auf Anraten der Spielplatzexperten von Naturspur deutlich ausgeweitet – und zusätzlich das versehentliche Hereinlaufen von Kindern in den Schaukelbereich durch neue geeignete Abgrenzungen verhindert.


Das Treibholz

Ganze Baumstämme werden – kreuz und quer durcheinander – im Gelände quasi wie ein großes Mikado zusammengelegt und miteinander verschraubt. So entstehen zahlreiche Sitzgelegenheiten, Liegeflächen und eine zusätzliche Kletteroase.